Hapkido

Was ist Hapkido?

Hapkido ist eine koreanische Kampfkunst, die ihren Ursprung im japanischen Ju-Jutsu hat, sich jedoch mit den Jahren in eine eigene Kampfkunst entwickelte. Charakterisierend sind vor allem die zahlreichen Atem- und Hebelübungen (Jongi Bub/Kkoki Bub), welche zusammen mit Fuß- und Handtechniken (Balchagi/Kwon Bub), Fallschule (Nak Bub) und Würfen (Tonchigi) eine Grundlage für unser Training bilden.

Hapkido versucht mit seinen drei Elementen, Hap (Harmonie zwischen Körper und Geist) Ki (die Lebenskraft) und Do (der geistige Weg), Körper und Geist mit den oben genannten Übungen in Einklang zu bringen und fit zu halten.

Wir lehren nach dem klassischen Hankido style. Eine (für Korea) einheimische Kampfkunst ist, welche aus 12 Basistechniken, Schulterstößen (Eokkae Tu) und Drehwürfen (Hwe Chun Tu) besteht. Wir trainieren flüssige und weiche Techniken ,die in der Anwendung nicht nur zur Verteidigung dienen, sondern dazu auch noch toll aussehen.

Was erwartet Dich?

Bei unserem Hapkido Trainig erwartet euch, bei einem zwei mal wöchentlichem Training, von der traditionellen Hapkido Lehre mit Grundtechniken, bis zur Waffenlehre (Byung Sool Do Bub) eine hohe Bandbreite an Verteidigungsmöglichkeiten.